Thinlay Chukki, die Repräsentantin des Dalai Lama, stellte «Fokus Tibet» von Uwe Meya vor.

Schweiz 08.November 2022: Das Buch mit dem Titel "Fokus Tibet" in deutscher Sprache, verfasst von Uwe Meya, Vorstandsmitglied der Gesellschaft Schweizerisch-Tibetische Freundschaft (GSTF), wurde am 05. November 2022 in der Schweiz von der Repräsentantin Seiner Heiligkeit des Dalai Lama und der Tibetischen Zentralverwaltung, Frau Thinlay Chukki, vorgestellt.

Das Buch enthält jahrzehntelange Zusammenfassungen von Nachrichten, die der Autor von 2002 bis 2021 im Rahmen von Informations- und Sensibilisierungskampagnen über die Situation in Tibet verfasst hat. Es dokumentiert die systematische Unterdrückung und die Abfolge von Repressionen in Tibet unter der Besetzung durch China.

Uwe Meya, ist ein langjähriger Tibet-Unterstützer. Er besuchte Tibet in den 1980er Jahren und machte sich ein Bild von der Situation in Tibet. Bei einem Tibet Besuch 1988 wurde er Zeuge von der Behandlung von Gefangenen in Lhasa. Danach wurde er 1989 Gründungsmitglied der Tibet-Initiative Deutschland e.V. (TID). Seitdem setzt sich Uwe aktiv für Tibet ein und trägt dazu bei, das Bewusstsein für Tibet im deutschsprachigen Raum zu schärfen. Als kleine Anekdote erzählte Uwe bei der Buchvorstellung, wie er anfangs im Jahr 1992 noch die Tibet-Unterstützer per Fax über die Situation in Tibet informieren musste.

Thinlay Chukki dankte Uwe Meya für seine engagierte Arbeit und Unterstützung für Tibet. Sie wies ferner darauf hin, dass die GSTF eine der wichtigsten Tibet-Unterstützungsgruppen ist, die sich sowohl auf politischer als auch auf kommunaler Ebene aktiv für Tibet engagiert. Ausserdem dankte sie den Sektionsleiter:innen der GSTF für ihre aktive Rolle und lobte den GSTF Vorstand und das Präsidium für ihre Führungsarbeit.

Nyima Arya

Einen Kommentar schreiben (0)

Be the first to comment

Bitte addieren Sie 9 und 4.